Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Herzblut
#11
RE: Herzblut

#11 von TW Cameo , 01.09.2013 15:14

Die häufigen Gorgonen Angriffe in der Woche vor der letzten Moot, haben Herzblut mehr gezeigt als sie je gedacht hätte. Wie leicht reizbar selbst sie werden kann und was sie bereit ist zu opfern, damit ihr Umfeld gesichert ist.

Die Fahrt in den Süden zu den Hohen Quellen, hat sie ruhig verbracht und schrieb an einem Brief. An einer Raststätte kaufte sie ein Plüschtierchen. Welches bei der Rückkehr nicht dabei ist.
Sie wirkt nach der Rückkehr gefasster, das nachdenkliche ist geblieben.
Eine Reizbarkeit, wenn sie zuviel Zeit mit vielen in einem Raum verbringt ist ebenso geblieben, was man an einer untypischen Kurzangebundenen Art merkt. Weswegen sie die nächste Zeit größeren Gruppen Garou in Räumlichkeiten aus dem Weg geht. Wenn ihr Alpha mit der Gruppe ist, wird sie es ihm gleichtun, aber nur Sprechen wenn sie gefragt wird. Draußen, hält sie sich zwar lieber in kleineren Gruppen auf, aber geht größeren nicht aus dem Weg.
Draußen und in kleineren Gruppen ist ihr verhalten wie bisher.
Zitieren
#12
RE: Herzblut

#12 von TW Cameo , 03.12.2013 15:25

Herzblut treibt sich in der Woche nach Samhain Nachts wieder häufiger auf dem Friedhof umher,
zündet frische Kerzen an. Der Grabstein der Kinder Gaias frischt sie die Kerzen auf, an Wahrheitssuchersgrab ebenso
und auch das Grab wo sie ihre Eltern vermutet bleibt sie eine Weile. In den ersten Tagen bleibt sie während dessen still und gibt von
sich aus kein Laut von sich. Nach diesen Besuchen sucht sie den Schattengeist auf, den Schleichender Schlag ihr vorgestellt hat.
Mit einer anfänglichen Zurückhaltung versucht sie einen Kontakt herzustellen und Geschichten um Ereignisse zu "tauschen".

Zeitlich versucht sie dennoch genügend Schlaf zu bekommen,
dass es nicht unnötig an ihren Kräften zerrt.

Sind die Spiegelsplitter für keine Wache eingetragen und erfordern andere Pflichten nicht ihre Aufmerksamkeit,
besucht sie die Blutsverwandten mit denen der Kontakt bereits aufgebaut wurde.
Zitieren
#13
RE: Herzblut

#13 von TW Cameo , 26.01.2014 18:27

Nach der Rückkehr vom Weißen Schädel aus der Januarversammlung ist mit Herzblut etwas geschehen. Sie wirkt beruhigter, selbstzufriedener und tritt ebenso etwas zielstrebiger auf.

Das Verhalten gegenüber den anderen hat sich nicht verändert. Nach wie vor nimmt sie nur nach ihrem Alpha und anderen höherrangigen Essen zu sich oder auf Geheiß von ihm. Sie läuft gern auf dem Caern in Lupus herum und sucht oft die Nähe ihres Alphas. Nur den Friedhof sucht von sich aus einmal die Woche wie eh und je auf, richtet die Gräber ihrer Eltern her (welches sie nur vermutet, dass es ihre Eltern sind), sowie auch das Grab von Wahrheitssucher. Bei den anderen macht sie halt und als wenn sie einen Gruß sendet. Außerdem scheint dort auch Ausschau zuhalten.
In den Rudelgebiet streift sie eher als Mensch herum, vor allem wenn sie befürchten zu nahe an Wohngebiete zu kommen. Dann beobachtet sie die Menschen und ihr Leben gern.

Das Kinfolk wird nach wie vor Regelmäßig besucht, wenn nun auch eher gezielter. So unterhält sie sich gern mit den Sieverts und hilft dort hier und da, einfach mal Erledigungen machen oder oder. Hört sich die Sorgen und Nöte aller an, die sie ihr mitteilen wollen.

Den Vater und seine Tochter besucht sie gern und schaut zu, wenn er wieder mal erzieherische Maßnahmen ergreifen muss. Hört ihr zu wie sie sich beschwert, zeigt Verständnis, aber mahnt sie ebenso und legt ein wenig Vernunft dem Mädchen nahe.

Was im Weißen Schädel vorgegangen ist, gibt ihr noch sehr zudenken und sie lässt vieles wieder im Rücklauf abspielen, auch die Gespräche wegen dem medizinischen Lernen. Sie ließt noch immer die Bücher die Ihr Sam empfohlen hat und leid sich aus der Bücherei aus, wenn sie kann.
Zitieren
#14
RE: Herzblut

#14 von TW Cameo , 16.03.2014 14:14

Nach dem letzten Wochenende merkt man Herzblut an, dass sie wieder nachdenklich geworden ist. Sie bereitet nun alles vor, was sie noch unternehmen kann.
Spricht mit ihrem Alpha. Unterhält sich mit Spricht für die Ungehörten, zwecks der Reise in den Süden oder wenn es sein muss auch weiter.

Erstellt nochmal einen Saubere Karte, die klarer zu erkennen ist. Ergänzt die Punkte von Klagelied, die sie selbst nicht wußte.
Wenn sie allein gelassen wird, sinkt sie ein wenig zusammen, sucht sich meist aber schnell etwas zutun. Sie schreibt und malt wieder ruhiger an den Buch der Gefallenen.
Allerdings versucht sie selten allein zu bleiben.

Den Friedhof sucht sie nun nicht mehr so allgemein auf, sie stellt aber weiterhin immer eine Kerze am Stein der Kinder Gaias auf, sowie die Gräber von Wahrheitssucher und den wahrscheinlichen Gräbern ihrer Eltern.

Hb verfolgt die Säuberung der Tasche und wie sie spirituell auseinander genommen wird, bittet sie Wacher Blick dabei sein zu dürfen, wenn es geht oder Ritual Wache dafür zu halten, wenn es angebracht ist.
Mit einer grimmigen Genugtuung ist sie dabei das Messer an einem mit Weg aus der Finsternis abgesprochenen Punkt, zu vergraben.
Zitieren
#15
RE: Herzblut

#15 von TW Cameo , 12.08.2014 19:07

Herzblut beschäftigt sich intensiv mit ihren Medizinischen Kenntnissen, die sie bisher angefangen hat und vom Thema Ihrer Umgebung weiterhelfen.
Sie leiht sich wieder Bücher zu einem breiten Spektrum von Medizinischen Fachkenntnissen aus, kauft davon aussortierte Exemplare oder Mängelexemplare auf. Liest viel Abends vor dem zuBett gehen, oder morgens die ersten 10 Minuten prüft sie gleich nochmal das erlernte.
Schleichender Schlag bombardiert sie wieder rum damit, dass er sie abfragt.

Sie tüftelt nach wie vor gern ihre Knobelspiele, wobei sie sich wieder neue und schwierigere zulegt hat. Ausserdem bastelt sie selbst ein Spiel zusammen und setzt sich mit den Regeln auseinander.
Zum Ausgleich liest sie viele Werke um ihr Wissen und zu verbreitern.
Sie will die Dinge Verstehen lernen. Mathematik, Physik, was bereits in der Geschichte verwendet wurde und wie das Geschehene miteinander zusammenhängt.
Auch wenn Schleichender Schlag bisher oft in Schach geschlagen hat, bittet sie ihn weiterhin mit Ihr Schach zu spielen, sie gibt einfach nicht auf.
Natürlich lehnt sie keinen anderen Gegner ab. Wenn keiner mehr mit Ihr spielt, versucht sie die Fehler nochmal nachzustellen und begreift dann von selbst wo der Fehler lag.

Von Vi hat sie sich Werkzeug geliehen und Tipps und Handhabe geben lassen, sich einzelne Griffe zeigen lassen wie man Holz bearbeitet.
Und eines Abends kommt sie aufgeregt wieder und verzieht sich gleich in die Schmiede um sich an den Schraubstock zu setzen, wenn Szlaban ihn selbst nicht braucht. Werkelt an kleinen unförmigen zuerst braunen "Eiern" herum, die sie zu weißen unförmigen und kantigen Etwas verarbeitet.
Auch eine Männerhandgroße "Schale" wieder ebenso mit Schleifpapier, Raspel und wieder Schleifpapier bearbeitet. Zufrieden wirkt Herzblut dabei nie, erst der Arbeitsgang mit ganz feinem Schleifpapier zaubert ein Freude strahlendes Ohhhhh herbei.

Während der Arbeit spinnt sie fiktive Situationen, die auf kein Ereignis speziell hindeuten. Murmelt einfach vor sich hin.
Sie baut sich einen Plan, ein Zeichenmuster und stellt sich eine Liste zusammen, die sie auf dem Caern mit sich herumschleppt und immer mal wieder auspackt um darauf zu kritzeln.

In die Stadt nimmt sie nur maximal 2 Medizinbücher mit, je nach dem welches Kinfolk sie besucht. Alle werden weiterhin besucht und sie bietet jedem einen Medizinischen Check an.
Spricht mit ihnen über die kleinen und großen Wehwechen, gibt Tipps und wenn nötig Ermahnung.
Mit jenen, denen sie vertrauerter umgeht, massiert sie auch mal den Nacken oder evtuelle Problemstellen, im Rücken, Hand oder Kopfbereich.
Tätscheln ist dabei nicht ihr Ding, aber Hb gibt sich mühe sanft genug zu sein, dass es auch eine Massage ist und keine blauen Flecken entstehen.
Frau Siewert ist so ein Spezialfall von Hb und sie mag es gern, sich um sie zu kümmern.
Zitieren
#16
RE: Herzblut

#16 von TW Cameo , 30.11.2016 15:54

Ot: Ich will nicht spoilern... nur soviel...

Hb scheint seit knapp nach dem Zusammenkommen letztes mal so manchesmal nicht sie selbst zu sein.
Zitieren
#17
RE: Herzblut

#17 von TW Cameo , 14.08.2018 23:07

Hb nimmt ihre neue Aufgabe sehr ernst und schafft sich erst mal einen Überblick, betrachtet ihre Umgebung und Mitstreiter genauer manches als auch aus unterschiedlichen Perspektiven, nicht nur via Lupus, eher auch in unterschiedlichen Situationen.
Sei es Trainingskämpfe, Küchenarbeit, Patrouillen und Wachdienst.

Sie arbeitet die Wachpläne aus, die erste Zeit legt sie diese Ascheläufer oder Vi vor, ob sie etwas übersehen hat, dann weniger. Sie schaut genauso darauf, dass StU und CM auf die Wache mit den Gästen wie auch auf die Rudel verteilt werden. Wünsche diesbezüglich hört sie sich an, wenn es plausibel klingt, lässt sie mit sich reden. Die Gäste lässt sie dennoch nicht allein in einer Wache.

Sie versucht natürlich trotz ihrer neuen Pflichten immer wieder Zeit für ihre Familie zu finden.
Ruft mal ihre Schwester an. Dem Kinfolk in der Stadt empfiehlt sie ausgedehnte Urlaube. Auch ihren Mann und Sohn, dass er doch hin und wieder seinen Bruder besuchen sollte, weil sie sich Sorgen macht. Wägt mit ihm ab ob ein Talen sinnvoll wäre, sie entscheiden aber gerade in der Situation dagegen, eben weil Tänzer im Spiel sind.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste